aktuelles 2020 - 2016

NeWS im Januar 2020

 

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir eine Näh-Klasse an der SCC-CBE Christine Schule gestartet haben, um Frauen der Gemeinschaft zu stärken und ihnen die Möglichkeit zu geben, das Leben zu lernen und ihr eigenes Einkommen zu erhöhen. 6 Frauen studieren jeden Tag für 2 Stunden mit einer lokalen Lehrerin. Wir hoffen, dass das, was sie hier lernen, in Zukunft nützlich für sie sein und ihr Leben verbessern wird.

-----------------------------------------------------------

Auch wir von PROtectKids Kambodscha e.V. sind froh und stolz, dass dieses Projekt, das von uns gefördert wird, so einen guten und erfolgreichen Start hingelegt hat.

Das ist echt toll und wir gratulieren sehr herzlich!

 


Liebe Freunde und Unterstützer von PROtectKids Kambodscha e.V.,

Weihnachten steht vor der Tür, ein turbulentes Jahr insgesamt und für den Verein geht zu Ende. In ein paar Tagen wird auch 2019 Geschichte sein.

 

Wie jedes Jahr wollen wir Euch zum Jahreswechsel danken und gleichzeitig über unsere neuen Projekte informieren, die Ihr möglich macht!

 

Unsere langjährige Unterstützung der Kok Krosaing English school wurde im Juli, seitens der Betreiber, beendet. Diese Aufkündigung der Zusammenarbeit ist auch ganz im Sinne der Vereinsführung, da sich die Schwerpunkte im Umgang mit den Kindern und deren Ausbildung zu weit voneinander entfernt hatten. Wir wünschen den Kindern dort alles erdenklich Gute für ihre Zukunft und vertrauen darauf, dass die Betreiber mit den ihnen von PROtectKids zur Verfügung gestellten Gebäuden, Maschinen, Tablets, usw., im Sinne der Kinder umgehen. Nicht ganz ohne Stolz, dürfen wir uns über einen sechsstelligen Betrag freuen, den wir über die Jahre hinweg als Gemeinschaft nach Kambodscha überweisen konnten. Dadurch wurde die Schule hervorragend ausgestattet !

 

Der Vorstand hat von Anfang an die Entscheidung der Schuleigentümer respektiert und entsprechend umgesetzt. Wir bedanken uns für die langjährige Zusammenarbeit im Namen der Kinder.

 

PROtectKids Kambodscha e.V. und seine Mitglieder werden auch in Zukunft ein verlässlicher und seriöser Partner von bedürftigen Kindern und ihren Familien in Kambodscha sein. Sie stehen nach wie vor im Vordergrund all unserer Bemühungen.

 

Und das ist uns gelungen!

 

Mit den Schulen des SCC Salvation Center Cambodia haben wir ein tolles Projekt gefunden, das wir unterstützen und begleiten. Hierzu konntet Ihr in Facebook, sowie unserer Homepage, bereits viele Informationen nachlesen und Bilder anschauen.

 

Die Schule wird von den Verantwortlichen vorbildlich, transparent und in pädagogischer Hinsicht zukunftsweisend geführt.

 

Bereits nach kurzer Zeit hat sich ein überaus vertrauensvolles Miteinander zwischen den Verantwortlichen der Schule und des Vereines entwickelt. Es sind laufend Volontäre aus aller Welt in den Schulen, die frische Ideen und moderne Lernmethoden vermitteln. All das wird vorbildlich umgesetzt und macht ein starkes Miteinander aus. Großes Dankeschön an diese Weltverbesserer, die zum Teil ein ganzes Jahr bleiben.Das SCC Salvation Center hat in Kambodscha den Status einer NGO und ist damit von jeglichen Steuerzahlungen in Kambodscha befreit (die Zuwendungen eines Unterstützervereines müssen ansonsten mit ca. 10% an den kamb. Staat versteuert werden).

 

Das Patensystem (ein Pate für ein konkretes Kind) ist schwer umzusetzen und führt immer wieder zu Enttäuschungen, falls das Kind die Schule nicht mehr besucht.

 

Die Gemeinschaft von PROtectKids Kambodscha e.V. wird daher auch hier neue Wege gehen.

 

Innerhalb der Schuleinrichtungen des SCC Salvation Center Cambodia werden Projekte gezielt und punktuell gefördert - einmalig (hierzu zählt z. B. die Anschaffung der 5 Nähmaschinen für die Einrichtung in Siem Reap), aber auch wiederholt und dauerhaft.

 

Im Vordergrund steht dabei das jeweilige Projekt. Prum Thoeun, Gründer und Präsident vom SCC, erstellt im Vorfeld zu allen Projekten einen Budgetplan – wieviel wird was innerhalb eines Projektes kosten, wer finanziert.

 

Geld als Hilfe wird also nicht intransparent und nach dem Gießkannenprinzip ausgeschüttet, sondern gezielt, kontrolliert und dokumentiert.

 

So haben die Geldgeber, aber auch die Verantwortlichen vor Ort, jederzeit einen genauen Überblick zu der Frage „wo stehen wir?“.

 

Derzeit kann z. B. gesagt werden, dass durch die finanzielle Mithilfe von PROtectKids Kambodscha e.V. der Fortbestand der Schule in Phnom Penh für ein weiteres Jahr gesichert ist.

 

Speziell diese Schule – inmitten der Slums einer Großstadt gelegen - ist für die Kinder und ihre Eltern ein kleines Paradies, das es zu erhalten gilt. Wir konnten uns selbst ein Bild davon machen, unter welch unsäglichen Umständen manche Familien dort leben müssen.

 

Ein großer Erfolg, für den das Management von SCC und die Kinder der Schule überaus dankbar sind. Diesen Dank hat Prum Thoeun klar und deutlich gegenüber allen Spendern von PROtectKids zum Ausdruck gebracht.auch wiederholt und dauerhaft.

 

 

     

 

Selbst der zuständige buddhistische Mönch der Schule, Monor Shatya, möchte Euch allen seinen Dank aussprechen.

Dieses Jahr konnten wir uns sehr ausgiebig und gemeinsam mit einigen Vereinsmitgliedern, ein Bild unserer 

kambodschanischen Partner beim SCC machen. Man trifft selten so ein homogenes und liebenswertes Team, das sich rührend um die Belange von Mitmenschen kümmert.

 

Ein weiteres Projekt, das von PROtectKids und der SCC-Schuldirektorin, Frau Chan Savorn, in Siem Reap in Angriff genommen wurde, ist auf einem guten Weg.

 

5 Nähmaschinen wurden angeschafft, um dauerhaft eine Nähschule anbieten zu können. Der Nähkurs wird täglich zweimal 2,5 Stunden angeboten und soll sowohl Kindern, als auch Eltern, die Chance bieten, ein Handwerk zu erlernen.

Eine ausgebildete Schneiderin wurde als Lehrerin gewonnen und die Finanzierung ihres Gehaltes ist vorerst durch uns für 6 Monate gesichert.

 

Gerne würden wir von PROtectKids Kambodscha e.V. hier eine dauerhafte Zusage zur regelmäßigen Bezuschussung des Lehrergehaltes geben. Leider übersteigt das derzeit unsere finanziellen Möglichkeiten. Dauerhafte Zusagen können wir nur geben, wenn der Verein auch über regelmäßige Spendenzusagen und genügend Mitglieder verfügt. Wir arbeiten daran und freuen uns schon auf die großherzige Unterstützung unserer Vereinsmitglieder und Spender.

Es war ein turbulentes, aber auch sehr erfolgreiches Jahr für unseren Verein. Dank PROtectKids konnten viele Kinder und ihre Familien in Kambodscha wieder etwas aufatmen.

 

Das Vorstands-Team sagt DANKE und wünscht Euch eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen fröhlichen Rutsch in ein erfolgreiches, liebevolles Neues Jahr !

 


PROtectKids Kambodscha e.V. besuchte Einrichtungen von SCC Salvation        Center Cambodia - November 2019

 

Auch der längste Urlaub geht einmal zu Ende!  

Wir - die Vorstände und Mitglieder des Vereines PROtectKids Kambodscha e.V., allen voran Michael Mermingas als 1. Vorsitzender, hatten nicht nur Urlaub, sondern auch intensiven Einblick in die Schulprojekte der  NGO SCC- Salvation Center Cambodia in Siem Reap und Phnom Penh.  

 

Wir alle sind immer noch geflasht von den Erfahrungen, die wir dort machen durften - mit vielen lieben und engagierten Menschen, mit den Kindern. Es gab unglaublich schöne genauso wie sehr traurige Momente - Augenblicke, die uns zu Tränen gerührt haben. 

 

Die Kinder sind unglaublich motiviert, lebhaft, aufgeweckt, stellen Fragen, die Englischkenntnisse sind beeindruckend. Die Gebäude sind nicht in perfektem Zustand, was nicht verwundert, denn alles Geld geht in die Betreuung und Ausbildung der Kinder. SCC gibt lieber das Gehalt eines Lehrers für den Lehrer aus statt für schöne Tische. Und dies merkt man bereits in den ersten Momenten, wenn man sich mit den Kindern beschäftigt. Die Lehrkräfte sind professionell, sie wissen genau, was wichtig ist und worauf es ankommt.

 

Spielend werden viele Fähigkeiten erlernt, die später wichtig sind. Aber lernen macht auch Spaß - und Spaß haben diese Kinder, keine Frage!

 

Immer wieder hat uns die frappierende Einfachheit beeindruckt. Ohne großes Drumherum  krempeln alle die Ärmel hoch und setzen etwas fundiertes, pädagogisch wert- und sinnvolles für die Kinder um.  Besser kann man das nicht machen.

Neben modernen Songs gibt es auch eine beeindruckende Instrumentengruppe mit traditioneller Musik und Apsara-Tanz. 

Traditionen zu pflegen und weiterzugeben - unter professioneller Anleitung - ist wichtig und alle Kinder werden ermutigt, sich hier einzubringen.  

Hier durften wir auf eine Einladung von SCC-Präsident Prum Theoun in der Hauptstelle von SCC in Siem Reap einer eigens für die Vertreter von PROtectKids Kambodscha e.V. gestalteten Kostprobe ihres Könnens beiwohnen. 

 

Die Freude und Ernsthaftigkeit im Umgang mit dieser Art von Musik ist deutlich in den Gesichtern ablesbar. Auch hier geht es um die Kinder, und zwar alle, im Rahmen eines pädagogisch-schlüssigen Gesamtkonzeptes. 

 

In aller Einfach- und Bescheidenheit werden Kinder an die eigene Khmer-Tradition herangeführt. Wichtig ist auch hier die fundierte Unterrichtung durch Lehrer, die das gelernt haben! 

 

 

Zum Schluss bleibt uns ein herzliches Dankeschön zu sagen an alle Verantwortlichen von SCC Salvation Center Cambodia, die uns und damit allen Spendern und Unterstützern von PROtectKids Kambodscha e.V. eine unglaubliche Wertschätzung, Freundlichkeit und Wärme entgegengebracht haben.   

 

Sie alle, allen voran Gründer und Präsident von SCC, Prum Theoun, haben sich ausdrücklich für die Unterstützung, das Interesse an der Arbeit von SCC und auch für freundschaftliche Beziehungen gedankt.  Wir vom Vorstand von PROtectKids Kambodscha e.V., Vorsitzende Michael Mermingas und Rüdiger Brill, schließen uns diesem Dank in herzlichster Weise an.

 


NOVEMBER 2019 - Teil 4

 

 

 

Besuch in der Children Education Basic School in Siem Reap
-SCC Salvation Center Cambodia -

Am heutigen Tag stand ein Besuch der Education Basic School in Siem Reap auf dem Programm.
Vereinsmitgliedern und Freunden wurde ein herzlicher Empfang durch Lehrkräfte zuteil, allen voran SCC-Gründer und Präsident Prum Thoeun. Nach informativen Gesprächen über die Arbeit der Schule folgte ein ausgiebiger Rundgang. Weil das meiste zur Verfügung stehende Geld in den Unterricht, Lehrkräfte und Schulmaterial gesteckt wird, sind die Schulgebäude nicht blitzblank und First class. Der Unterricht durch gut ausgebildete und auch gut bezahlte Lehrkräfte dagegen schon!

Hier wird gelernt für eine bessere Zukunft und man merkt den Kindern an, alle haben dabei großen Spaß. Die Kinder und die Schulverantwortlichen sind sehr dankbar für jede Unterstützung.

Prum Thoeun dankte den beiden Vorsitzenden von PROtectKids Kambodscha e. V., Michael Mermingas und Rüdiger Brill, stellvertretend für alle Sponsoren, Unterstützer und Vereinsmitglieder für die Unterstützung.

 

NOVEMBER 2019 - Teil 3

 

Großer Bahnhof für Michael Mermingas und Regina Götze am 30. Oktober in der SCC Schule.
So sehen glückliche Kinder aus!

Wir geben dieses Lied an alle Sponsoren, Spender und Unterstützer von PROtectKids Kambodscha e. V. weiter.
Dieser mitreißende Dank gebührt EUCH, die ihr diese Hilfe ermöglicht!

 

 

 

 

NOVEMBER 2019 - Teil 2

 

Vitaminbomben für die Kinder!

Ganz wichtig für Kinder - Vitamine in Form von Obst.
Michael und Regina haben heute einen Marktbummel mit einem Obst-Großeinkauf verbunden. Eine kleine Hilfe, die nicht die Welt kostet, aber die Kinder haben sich tierisch gefreut. Ein kleiner Beitrag zu gesunder Ernährung!

 

 

 

NOVEMBER 2019 - Teil 1

 

Unser Vereinsvorsitzender Michael Mermingas und seine Frau Regina Götze sind derzeit in Kambodscha. In Phnom Penh haben sie eine Schule von SCC Salvation Center Cambodia besucht.

Hier sein Bericht und seine Bilder:

"Heute durften wir die SCC Schule im Herzen von Phnom Penh besuchen und waren zunächst einmal völlig überwältigt von dem herzlichen Empfang. Als wir ankamen war es mucksmäuschenstill, dann ging das Schultor auf, es spielte die Schulband, die Kinder sangen und wir wurden mit selbst gebastelten Girlanden bekränzt.
Die Schule steht mitten in einem üblen Slum und hat über viele Jahre hinweg schon hunderten von Schülern einen Ausweg aus dem Elend ermöglicht. Theoun Prum, der das SCC vor 25 Jahren gegründet hat, erzählte uns, welche erschütternden Schicksale hinter dem Lächeln mancher Kinder stehen. Die Schule bietet einen sauberen und sicheren Hafen, in dem man respektvoll miteinander umgeht. Außerdem werden hier auch die Eltern durch Weiterbildung und “Community Councelling“ betreut.

Am Nachmittag konnten wir drei Familien von Schülern besuchen. Die erste Familie wohnt zu dritt in einem verließähnlichen, fensterlosen Loch mit ca. 9 qm. Der Vater war Fernsehreporter bis zu seinem Schlaganfall. Jetzt liegt er nur noch im Bett und seine Frau verkauft Fische. Das Wohnloch kostet 100 $ Miete im Monat und seine Medikamente 10$ am Tag... Wir waren erschüttert. Die Geschichten der anderen Familien waren ähnlich...
Alle Eltern sind sehr dankbar, dass das SCC ihren Kindern eine Chance bietet, aus dem Teufelskreis der Armut aus- und aufzusteigen.

Die Betreiber haben uns mit Tränen in den Augen immer wieder erzählt, dass die Schule nur noch durch die diesjährige Spende von PROtectKids Kambodscha besteht.

 

Also ein riesiges DANKESCHÖN, ORKUN CHERAN an alle Mitglieder, Spender, Paten, Freunde und Unterstützer!
Ihr habt die Welt ein klein wenig besser gemacht!"

 

SEPTEMBER 2019

 

 

Protectkidskambodscha freut sich sehr, ein wunderbares Projekt schon seit einiger Zeit unterstützen zu können. Der Vorstand unseres Vereins war letztes Jahr gemeinsam vor Ort und wir alle waren begeistert von dem Engagement, den Lehrkräften und der Transparenz des Salvation Center Cambodia. Dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Spender, konnten wir auch schon einen Beitrag dazu leisten.
Das SCC existiert seit 30 Jahren und wurde von Kambodschanern für Kambodschaner gegründet. Sie werden von mehreren Organisationen - z.B. Brot für die Welt- unterstützt, kämpfen aber trotzdem ständig um ihr Überleben. Dieses Jahr werden wir sowohl die SCC Schule in Pnom Penh, als auch in Siem Reap besuchen und Euch darüber berichten.
Schaut bitte hier vorbei: www.scc.org.kh.
Einige Bilder gibt es natürlich auch...
Download
Fotos SCC Schuke Pnom Penh
Neue Fotos September 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

 

WICHTIGE MELDUNG !

 

 

Liebe Paten und Unterstützer unseres Vereins ProtectKidsKambodscha e.V. 
Wir haben von den Betreibern der Kok Krosaing Schule per Email die Aufkündigung unserer Zusammenarbeit zum 01.07.2019 bekommen. Deshalb werden wir keine Spenden bzw. Patengelder, die für die Kok Krosaing Schule bestimmt sind, mehr entgegennehmen.
Da die Kündigung uns zwar nicht überraschend, jedoch sehr kurzfristig erreicht hat, bitten wir Euch, die Überweisungen der Patenschaften ab Juli 2019 vorerst einzustellen.
Wir werden unsererseits die Einzüge nicht ausführen, bzw. ab Juli 2019 zurücksckicken, falls das Geld schon unterwegs ist. Das Gleiche gilt natürlich auch für Überweisungen der Patengelder bzw. Spenden, die für die Kok Krosaing Schule deklariert sind.
Die bereits bis Ende Juni 2019 eingegangenen Patengelder und Spenden für die Kok Krosaing Schule wurden ordnungsgemäß zu 100% an die Betreiber per Banküberweisung weitergeleitet. Auch die Patengelder, die für einen längeren Zeitraum zur Unterstützung der Kinder angewiesen wurden, haben wir zu 100% an die Betreiber überwiesen. 
Natürlich steht es jedem Paten frei, die Schule und deren Betreiber weiterhin zu unterstützen. Leider kann dies nicht mehr über Protectkidskambodscha e.V. abgewickelt werden.
Wir werden uns auch weiterhin für die Bildung und Versorgung von armen Kindern in Kambodscha einsetzen und freuen uns über jegliche Art der Unterstützung.
Da wir die Kok Krosaing Schule seit 2013 als Hauptsponsor in guten wie in schlechten Zeiten unterstützt haben, fällt es uns besonders schwer, diese Verbindung zu lösen.
Jedoch haben sich die Ziele der Eigentümer und unsere immer mehr voneinander entfernt.
Unser Hauptaugenmerk ist immer auf eine gute Ausbildung der Kinder focusiert. Leider hatte uns Roger Valkenborghs vor kurzem erneut über das Ausscheiden eines sehr fähigen und auch beliebten Lehrers informiert, der gekündigt hatte oder wurde. 
Wir wollten eigentlich zusätzliche Lehrer einstellen, wofür auch unsererseits genügend Mittel zur Verfügung gestellt wurden. Aus Kambodscha wurden wir jedoch darüber informiert, dass selbst der ausgeschiedene Lehrer nicht ersetzt werden soll. Selbst auf Nachfragen und beharrliches Bestehen auf neue Lehrkräfte wurde uns mitgeteilt, dass 5 Lehrer, davon 2 ungelernte Kräfte zur Kindergartenbetreuung, völlig ausreichen würden.
Dieses Vorgehen von Sun Sothy und Roger Valkenborghs widerspricht den Grundsätzen von Protectkidskambodscha e.V., den Kindern eine gute Ausbildung zu bieten.
Auch die teilweise nicht abgesprochene Verwendung, der von unseren Paten zur Verfügung gestellten Mittel machen eine vertrauensvolle Kooperation fast nicht mehr möglich. Leider ist auch keine Bereitschaft mehr zur Verbesserung des Unterrichts zu erkennen. Stattdessen werden ständig neue Projekte aufgerissen, für die entweder die Lehrkräfte fehlen oder die Kinder total überfordert. Scheinbar hat der sich aufbauende Druck, sowie unangenehme Nachfragen von Protectkidskambodscha e.V. die Betreiber der Kok Krosaing Schule dazu bewegt, die Zusammenarbeit zu beenden.
Wir sind davon überzeugt, dass die Eigentümer es gut meinen mit den Kindern, jedoch nun an ihre persönlichen Grenzen stoßen und mit der Leitung, im Sinne einer Schule,  überfordert sind.  Sie verschließen sich mittlerweile auch Menschen und Vorschlägen, die den Kindern eine weiterführende Ausbildung ermöglichen könnten.
Nach vielen Jahren und vielen Besuchen in der Schule, beenden wir schweren Herzens diese Verbindung und wünschen allen Kindern eine wundervolle Zukunft.
 
Der Vorstand von Protectkidskambodscha e.V.

 

April 2019

 

 

Im April fand unsere Mitgliederversammlung in Oberaudorf statt. Anbei findet Ihr das Protokoll.

 

Wir begrüßen herzlich Nicole Herm und Rüdiger Brill im Vorstand.  

 

Anbei noch ein paar Fotos der Mitgliederversammlung.

 

Download
Protokoll 2019 Protectkids Zusammenfassu
Adobe Acrobat Dokument 53.3 KB

März 2019

 

 

Anbei findet Ihr die Einladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung. 

 

Sie findet am Samstag, den 27.04.2019 ab 10 Uhr im Katholischen Pfarrheim, St-Josef-Spital-Str.5, 83030 Oberaudorf statt. 

Download
Einladung Mitgliedervers. 27.4.19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.6 KB

Februar 2019

 

Auch im Jahr 2018 waren unsere Vorstandsmitglieder Regina, Michael, Brigitte und Klaus vor Ort in Kambodscha und konnten wieder eine Menge Eindrücke sammeln.

 

Bitte lest aufmerksam den Patenbrief und schaut Euch die Fotos an.

 

 

Download
Patenbrief 2018
Patenbrief2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.7 KB

DAS TEAM UNSERER SCHULE IN KAMBODSCHA

November 2018

 

Wie in jedem Jahr sind auch im Jahr 2018 unsere Vorstandsmitglieder Regina, Michael, Brigitte und Klaus vor Ort in Kambodscha und haben einige Neuigkeiten zu berichten.

 

Michael:

 

Orkun Cheran, Danke, thank you, merci...an alle Beteiligten, die den Kindern das ermöglichen. Roger hat mit guten Freunden etwas für unsere Schule ausgebrütet, das wir phantastisch finden und sofort umgesetzt haben. Wir bieten den etwas Größeren vorerst einen Nähkurs und einen Mechanikerkurs für Moped und Farradreparaturen parallel zum Unterricht an. Wir haben für die Schneiderei schon 4 Nähmaschinen, eine Knopflochmaschine, sowie eine Kettelmaschine angeschafft. Dadurch können wir den Kindern eine Art Berufsschulausbildung anbieten und vielleicht die Chancen auf einen guten Arbeitsplatz verbessern. All das funktioniert nur, da wir über die vielen Jahre zu einer starken Gemeinschaft geworden sind. Ihr hättet die leuchtenden Augen der Kinder sehen sollen, als der Pick Up heute die Maschinen abgeladen hat. Dies könnte wirklich eine gute Investition in die Zukunft der Kinder sein.

 

Und hier einige Fotos: 

 

 

Und hier noch ein paar weitere Fotos...

 

 PRAKTIKUM AN DER KOK KROSAING INTERNATIONAL SCHOOL

 

„Teacher! Teacher!“, diese hellen Rufe habe ich jetzt noch oft im Ohr und lassen mich ganz warm ums Herz werden. Zwei Monate verbrachte ich bei den Kindern an der Kok Krosaing International School, dabei verging die Zeit viel zu schnell. Im Rahmen meines Lehramtsstudiums unterrichtete ich den Schülern auf freiwilliger Basis Englisch – eine ganz besondere Erfahrung, in einem eindrucksvollen Land mit wundervollen Menschen, prägender Geschichte und bezaubernder Natur.

 

Die Schule wirkte dabei auf mich wie eine kleine Oase für die Dorfkinder von Siem Reap. Die Klassenzimmer sind für kambodschanische Verhältnisse gut ausgestattet, sogar zwei Fernseher mit Internetanschluss sind vorhanden. Bei den tropischen Temperaturen zu unterrichten verlangt hohe Anstrengung, zum Glück gab es einen klimatisierten Raum, denn auch die Konzentration der Kinder leidet unter der Hitze. Gerade zu Beginn der Regenzeit war es teilweise unerträglich schwül. Die Schüler bekommen täglich Essen und Betreuung durch die Lehrer, haben außerdem viel Zeit um zu spielen und sich auf dem Pausenhof auszutoben. Die Kinder sind eine Bereicherung: So liebevoll, verspielt, offen und aufgeschlossen, dabei immer motiviert. Sie lassen sich für so viele Dinge begeistern, wovon ich an Münchener Mittelschulen meist nur träumen kann. Ich habe deutlich gemerkt, die Kinder wollen lernen, sind eifrig und fleißig. Es ist manchmal schwer zu sehen, welches Potenzial in ihnen stecken würde. Ich hatte große Freude am Unterrichten und bin sehr schnell mit den Kindern vertraut geworden, habe mir sogar die Mühe gemacht, alle Namen auswendig zu lernen – keine leichte Aufgabe. Ich übernahm in meiner Arbeit das Phonetik-Programm von dem englischstämmigen Lehrer David Cooper, der sich vor meiner Zeit an der Schule engagierte. Ich unterrichtete dabei die jüngsten Klassen, den sogenannten „Kindergarden“. Das „Jolly Phonics“-Lernprogramm ist eine Möglichkeit, Lesen und Schreiben zu lernen und verschafft den Kindern ein gutes Lautverständnis, abgesehen von der Buchstaben-, Vokabel-, Grammatik- und sturen Übersetzungslehre. Des Weiteren sang, malte und spielte ich viel mit den Kindern und priorisierte Spaß und Freude am Unterricht, alles mit möglichst wenig Druck. Neben mir waren sechs weitere Lehrer an der Schule angestellt. Meine Beziehung zu den Lehrern war gut, manchmal etwas mühsam, vor Allem mit den Lehrerinnen, die selbst noch sehr jung und unerfahren sind. Die Qualität des Unterrichts der Lehrerinnen ist somit dringend verbesserungswürdig. Die männlichen Lehrer geben sich größte Mühe, den Kindern etwas beizubringen, wenn auch mit sehr traditionellen, einfachen Methoden, was der Kultur entsprechend verständlich ist. Außerdem fehlt es der Schule noch an Struktur und Organisation, was aufgrund der anderen Schulmentalität nur Schritt für Schritt möglich sein wird. Sothy ist stets bemüht, den Anforderungen der Sponsoren, der Kinder und der Eltern gerecht zu werden. Obwohl sie selbst sehr wenig Erfahrung im pädagogischen Bereich hat, hält sie die Schule tagtäglich am Laufen – ein durchaus harter Job, der großen Respekt verdient.

 

Durch die täglichen Herausforderungen habe ich mich persönlich weiterentwickelt, Erfahrungen für meinen zukünftigen Beruf gesammelt. Vor Allem habe ich hoffentlich, wenn auch nur für begrenzte Zeit, ein wenig zu einem besseren Leben der Kinder beigetragen.

 

Ich möchte allen Beteiligten des Projekts ein großes Lob aussprechen, die den Kindern eine Chance auf bessere Bildung ermöglichen. Weiter so!

 

In diesem Sinne „Bye-bye“ an alle und vielen Dank an diejenigen, die mir den Aufenthalt ermöglicht haben,

 

Eva

 

November 2017

 

Wie in jedem Jahr waren unsere Vorstandsmitglieder Regina, Michael, Brigitte und Klaus vor Ort in Kambodscha und konnten wieder eine Menge Eindrücke sammeln.

 

Bitte lest aufmerksam den Patenbrief und genießt die kleinen filmischen Eindrücke.

 

Download
Patenbrief 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.8 KB

 

April 2017

 

Ein schöner und lesenswerter Bericht mit einigen Bildern eines Vor-Ort-Besuches von Claudia P.

 

 

 

22. Februar 2017

 

 

Aufgrund von wiederholten Anfeindungen im Internet dazu heute eine erste und auch einzige Stellungnahme des Vorstandes PROtectKids Kambodscha e.V.:

Sehr geehrte Paten, Mitglieder und solche, die es werden wollen,

wie Einige bestimmt schon gelesen haben, werden unsere Schule und ihre Betreiber in Kambodscha ständig über alle möglichen „Kanäle“ im Netz  angegriffen.

Selbst unsere Paten und Mitglieder werden persönlich über Facebook angeschrieben und „gewarnt“. Die Meisten können dies glücklicherweise ganz gut einordnen und sind nur etwas verstört über so viel ungewollte emotionale „Aufklärung“.

Wir können nicht nachvollziehen, was diese Art von „Kritik“ bewirken soll, da unsere Paten und Mitglieder zum größten Teil vor Ort waren und sich dadurch selbst ein Bild machen konnten. Leider trifft diese Hetzkampagne einzig und allein – wie immer – nur die Ärmsten der Armen.

Meine Frau und ich konnten uns mit 4 Besuchen in den letzten 4 Jahren davon überzeugen, dass die Gelder tatsächlich bei den Kindern ankommen. Wir sind keine Entwicklungshelfer, durften jedoch in der Vergangenheit viel dazulernen, was Hilfsprojekte angeht.

Für uns zählen die Fakten, die wir mit eigenen Augen in Kambodscha sehen und mit vielen mündigen Menschen teilen können, die auch dort waren. Unsere Schule kann und wird ständig von Paten besucht, die uns immer wieder motivieren, weiter zu machen.

Die Schule und der Kindergarten existieren und die Kinder lernen, spielen, und essen dort. Sie machen uns bei jedem Besuch mehr Freude, da sich die Verhältnisse jährlich verbessern. Persönliche Eitelkeiten und Befindlichkeiten sollten keine Relevanz haben, wenn es um die Kinder vor Ort geht.

Dieses Projekt wurde erst möglich durch den schweizer Verein und seine Mitglieder, die sich wirklich mit viel Engagement und auch viel Geld beteiligt haben. Aus mir nicht bekannten Gründen (was auch nichts mehr zur Sache tut), löste sich dieser Verein auf. Ich darf darauf hinweisen, dass wir mittlerweile eine große Anzahl der schweizer Paten bzw. Mitglieder im deutschen Verein begrüßen dürfen und eine sehr gute Beziehung aufgebaut haben. Ein „Urgestein“ des schweizer Vereins ist bei unserer Mitglieder-versammlung 2017 sogar einstimmig in den Vorstand gewählt worden.

Man kann nur hoffen, dass diese negativen Energien wieder in etwas Konstruktives umgewandelt werden, um Menschen zu helfen und nicht zu schaden.
Wir jedenfalls werden weiterhin dieses schöne Projekt unterstützen!

Mit herzlichen Grüßen

Michael Mermingas
Vorstandsvorsitzender PROtectKids Kambodscha e.V.

 

 

Februar 2017

 

Am 4.2.2017 fand eine Mitgliederversammlung statt. Aufgrund einiger organisatorischer Veränderungen wurde unter anderem ein neuer Vorstand gewählt. Es waren sehr viele Paten und Mitglieder anwesend, denen wir an dieser Stelle für Ihr Interesse und Engagement danken möchten.

 

Es ist ein Neuanfang gemacht und wir setzen alle Kraft daran, unseren Verein auf solide Beine zu stellen. Die Mitgliederversammlung hat gezeigt, dass wir das schaffen werden und unser Augenmerk wieder auf die Hilfe und Unterstützung der Kinder vor Ort setzen können.

 

Hier das Protokoll und einige fotografische Eindrücke der Versammlung. Bitte beachten Sie auch den neuen Vorstand.

 

 

Download
Protokoll 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.9 KB

 

 

Januar 2017

 

Der Vorstand wünscht allen Paten und Unterstützern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

 

 

Gleich zu Jahresbeginn findet unsere erste Mitgliederversammlung in diesem Jahr statt. 

Anbei finden Sie die Einladung und die Tagesordnung. Bei Fragen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

 

 

Download
Einladung zur ordentlichen Mitgliederver
Adobe Acrobat Dokument 35.2 KB

 

Dezember 2016 - Besuch vor Ort 

 

 

Unsere Vorstandsmitglieder Regina und Michael waren wieder traditionell im November vor Ort in Kambodscha.

Hier können Sie den Patenbrief lesen und einige Fotos anschauen.

 

 

Download
Patenbrief 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 624.7 KB

 

06.09.2016 - Anstehender Besuch vor Ort 

 

Liebe Paten,

 

wie jedes Jahr werden wir wieder die Schule besuchen und uns mit Sothy und Roger austauschen.

Wer möchte, kann uns gerne Briefe und Photos von EUCH mitgeben, damit sich auch die Familien in Kambodscha ein Bild machen können, wer sie da so unterstützt. Wir werden versuchen, die Briefe persönlich den Kindern bzw. den Eltern zu übergeben. Bitte versucht die Briefe in relativ "einfachem Englisch" zu verfassen, damit sie in der Schule übersetzt werden können. ;) 

 

Vielleicht können wir auch eine "Patenwand" mit Euren Photos in der Schule einrichten!?! (Falls niemand etwas dagegen hat). Aus verständlichen Gründen bitte kein Geld oder Geschenke in die Briefe packen, da wir das alles im Flieger mitnehmen müssen. Ihr könnt die Briefe vorab an die Adresse schicken, die auch auf der Homepage hinterlegt ist und wir werden sie dann mitnehmen.

 

Unser Flieger geht am 1. November, deshalb bitte rechtzeitig zur Post gehen...

 

Ganz herzliche Grüße aus Oberaudorf

 

Regina und Michael

 

 

18.08.2016 - Information des Vorstandes

 

Sehr geehrte Damen und Herren und liebe Freundinnen und Freunde,

 

im Verlaufe der letzten regulären Mitgliederversammlung Anfang Dezember in Berlin hatten wir es uns vorgenommen, im September zu einer außerordentlichen Versammlung einzuladen. Dies haben wir nun verworfen, was einen einfachen Grund hat: Im November/Dezember werden sich mehrere Vorstandsmitglieder, darunter auch ich, in Siem Reap aufhalten und sich quasi "live und in farbe" anschauen, welche Fortschritte unser gemeinsames Projekt gemacht hat. Wir denken, es ist einfach sinnvoller, den entsprechenden Bericht abzuwarten und deshalb wird der Termin für die außerordentliche Versammlung, wo wir dann auch Fotos etc. zeigen wollen, auf das Frühjahr 2017 verschoben. Wir halten Sie und Euch auf dem Laufenden.

 

Alles Gute, herzlichst, Holger Doetsch, Vorsitzender, für den Vorstand

 

08/2016

 

 

 

Der Sitz des Vereins ist nun offiziell in Oberaudorf. Mit Datum 16.08.2016 hat uns das Amtsgericht Traunstein die Eintragung ins Vereinsregister bestätigt.

 

04/2016

 

 

Unser Vorstandsvorsitzender Holger Doetsch plant für Anfang Dezember 2016 seine nächste Reise nach Siem Reap (unter anderem für die Buchprüfung vor Ort).

 

04/2016 - TERMINANKÜNDIGUNG

 

 

Für das Wochenende 09. - 11. September 2016 ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung in Oberaudorf geplant. Details dazu folgen.

Unser Schatzmeister Jörg Freckmann war vor Ort in Siem Reap zu Besuch.